Die Yoga-Philosophie von Sri A. G. Mohan: Die Anpassung von Yoga an die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten

yoga philosophie von sri a. g. mohan

Yoga ist mehr als nur eine körperliche Praxis; es ist eine Lebensphilosophie, die auf einem reichen Erbe an Wissen und Weisheit beruht. Sri A. G. Mohan ist ein geschätzter Verfechter dieser alten Disziplin und ein direkter Schüler des legendären Sri T. Krishnamacharya, dessen Einfluss auf die moderne Yoga-Bewegung unermesslich ist.

In meiner jahrelangen Auseinandersetzung mit Yoga und dessen Philosophie habe ich herausgefunden, dass die Lehren von A. G. Mohan eine Synthese aus tiefer spiritueller Praxis und praktischer Anwendung bilden. Durch Svastha Yoga, ein Ansatz, den Mohan mitbegründet hat, wird der Schwerpunkt auf individuelles Wohlbefinden und die Integration von Yoga in den Alltag gelegt. Die Prinzipien der Achtsamkeit und Selbstfürsorge stehen dabei im Vordergrund und bilden das Fundament für eine ausgeglichene Lebensweise.

In diesem Beitrag

  • Yoga ist eine umfassende Lebensphilosophie, die weit über die körperliche Praxis hinausgeht.
  • A. G. Mohan vermittelt Yoga als einen Weg zur persönlichen Gesundheit und zum geistigen Gleichgewicht.
  • Svastha Yoga betont die Bedeutung der individuellen Anpassung der Yoga-Praxis.

Leben und Lehren von Sri T. Krishnamacharya

Yoga ist eine umfassende Lebensphilosophie, die weit über die körperliche Praxis hinausgeht.
Yoga ist eine umfassende Lebensphilosophie, die weit über die körperliche Praxis hinausgeht. | Credits: Nadine Mertens

In meiner Auseinandersetzung mit dem Yoga habe ich festgestellt, dass Sri T. Krishnamacharya als „Vater des modernen Yoga“ eine Schlüsselfigur der Yogageschichte darstellt. Sein einflussreiches Wirken und die Beziehung zu seinen Schülern, insbesondere zu A.G. Mohan, sind für das Verständnis der Entwicklung des zeitgenössischen Yoga unerlässlich.

Einfluss auf die moderne Yogapraxis

Sri T. Krishnamacharya war ein Pionier in der Verbreitung von Yoga in Indien und darüber hinaus, eine Tätigkeit, die er über ein Jahrhundert hinweg ausübte. Seine Lehren bildeten eine Brücke zwischen den klassischen Yoga-Schriften, wie den Vedas und dem Yoga Sutra von Patanjali, und den modernen physischen Yogastilen. Durch das Zusammenführen von Atmung, Bewegung und Meditation schuf er eine innovative und anpassungsfähige Yogapraxis.

Krishnamacharyas Beitrag zur Verbreitung und Anpassung des Yoga in der modernen Welt, insbesondere durch die individuelle Anpassung des Yogas an den einzelnen Schüler, bestärkt seinen Titel als „Vater des modernen Yoga“.

Beziehung und Werk mit A. G. Mohan

Meine Untersuchungen haben gezeigt, dass A. G. Mohan zu den hervorstechenden Schülern von Sri Krishnamacharya gehört. Als anerkannter Autor und Yoga-Meister hat A. G. Mohan in enger Zusammenarbeit mit Krishnamacharya dessen Philosophien und Methodiken studiert und später in seinen eigenen Werken weitergegeben. Das Zusammenspiel zwischen Lehrer und Schüler spielte eine wesentliche Rolle dafür, wie die Lehren Krishnamacharyas in die Praxis umgesetzt und an nachfolgende Generationen von Yoga-Praktizierenden weitergegeben wurden.

Mohan betonte stets die Relevanz und Bedeutung einer anpassungsfähigen Yogapraxis, die er von seinem Lehrer erlernte und in seinem umfangreichen Schaffen als wichtigen Aspekt der Kontinuität Krishnamacharyas Philosophie vermittelte.

Grundlagen und Prinzipien des Svastha Yoga

A. G. Mohan vermittelt Yoga als einen Weg zur persönlichen Gesundheit und zum geistigen Gleichgewicht.
A. G. Mohan vermittelt Yoga als einen Weg zur persönlichen Gesundheit und zum geistigen Gleichgewicht. | Credits: Nadine Mertens

Svastha Yoga, geprägt von A.G. Mohan, versteht sich als Synthese aus traditionellen Lehren und zeitgemäßer Gesundheitsfürsorge. Es nimmt Bezug auf die klassischen Texte wie die „Hatha Yoga Pradipika“ und die „Yoga Yajnavalkya“, und kombiniert diese Erkenntnisse mit den heutigen Anforderungen an das Wohlbefinden.

Integration von Asana, Pranayama und Meditation

Ich erkenne die wesentliche Integration von Asana (Körperhaltungen), Pranayama (Atemtechniken) und Meditation als Grundpfeiler des Svastha Yoga. Es geht darum, Körper und Geist durch eine abgerundete Praxis zu harmonisieren. Asana dient dabei der Stärkung und Flexibilisierung des Körpers, während Pranayama die Atemkontrolle verbessert und sich positiv auf die Lebensenergie auswirkt. Meditation fördert die geistige Ruhe und Klarheit.

Ayurveda und die Anpassung des Yogas

Meine Arbeit basiert auf dem Wissen, dass die Prinzipien des Ayurveda eng mit dem Yoga verbunden sind. Diese Verbindung betone ich besonders, um eine individuelle Anpassung des Yogas an den Einzelnen zu ermöglichen. Die Lehre von der Einheit von Körper, Atem und Geist im Ayurveda betont einen ganzheitlichen Zugang zur Gesundheit und wird im Svastha Yoga aufgegriffen. Diese Herangehensweise unterstützt ein optimales Gleichgewicht und vervollständigt Gesundheit.

Yoga Therapie und ihre Anwendungen

Yoga Therapie, als ein zentraler Aspekt des Svastha Yoga, wende ich an, um spezifische Beschwerden zu behandeln. Die Anwendung basiert auf der tiefen Kenntnis der Schriften „Krishnamacharya: His Life and Teachings“ sowie „Yoga for Body, Breath, and Mind“. Mein Ansatz ist die angepasste Praxis, die sich an den physischen und emotionalen Bedürfnissen der Einzelnen orientiert, um eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens zu erreichen.

Ausbildung und Weiterbildung in Svastha Yogatherapie

Svastha Yoga betont die Bedeutung der individuellen Anpassung der Yoga-Praxis.
Svastha Yoga betont die Bedeutung der individuellen Anpassung der Yoga-Praxis. | Credits: Nadine Mertens

Die Svastha Yogatherapie, begründet von Sri A.G. Mohan, repräsentiert einen ganzheitlichen Ansatz, der das Wissen aus Yoga und Ayurveda integriert. Im Rahmen meiner Weiterbildung habe ich mich intensiv mit diesem Bereich befasst, um vertiefte Kompetenzen in der persönlichen Praxis und der therapeutischen Anwendung zu erlangen.

Kursstruktur und Zertifizierung

Die Struktur der Ausbildung zum Svastha Yogatherapeuten ist modular aufgebaut und endet typischerweise mit einem Post-Graduate Diploma in Yoga. Meine eigene Erfahrung zeigt, dass sowohl Online-Kurse als auch Präsenzmodule Teil des Lehrangebotes sind. Nach jedem Abschnitt steht in der Regel eine Bewertung an, die aus einer Assessment-Komponente und möglicherweise einem Multiple Choice Quiz besteht. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module erhalte ich als Teilnehmender ein Zertifikat, das die erfolgreichen Lehrinhalte bestätigt und mich zur praktischen Arbeit berechtigt.

Lehrinhalte und praktische Anwendung

In den Lehrinhalten werden tiefgehende Yoga Studies berücksichtigt, die sorgfältig ausgewählt sind, um eine fundierte praktische Anwendung zu gewährleisten. Der Lehrplan umfasst traditionelle Yogatechniken, unterstützt durch Erkenntnisse aus der Svastha Yoga & Ayurveda-Philosophie. Diese Verbindung befähigt mich, personalisierte Lehrpläne zu entwickeln und einen Yoga Reminder als Werkzeug zu nutzen, um die Praxis meiner Schüler zu unterstützen und zu vertiefen. Die Teacher Trainings sind darauf ausgerichtet, Yogatherapie für individuelle Bedürfnisse anzupassen, was eine Schlüsselkomponente der Svastha Yogatherapie ist.

Die Philosophie und Praxis des Yoga im Alltag

Anhand der Lehren von Sri A. G. Mohan und Indra Mohan, bleibt die Philosophie und Praxis des Yogas auch im hektischen Alltag absolut relevant. Sie bieten Wege an, wie die alten Traditionen des Yogas in ein zeitgenössisches Leben integriert werden können.

Integration von Yoga in das tägliche Leben

Meine Yoga-Praxis geht über die Matte hinaus – sie ist eine Art des Lebens geworden. Durch die tägliche Anwendung der Yamas, wie Ahimsa (Gewaltlosigkeit) und Satya (Wahrheit), gestalte ich eine ethische Grundlage für meinen Alltag. Diese Prinzipien helfen mir, achtsamer und mitfühlender zu agieren. Zudem schaffe ich tägliche Rituale, etwa das Vedic Chanting am Morgen, welches mir Klarheit und Ausrichtung für den Tag gibt.

Mantras und Tantra nutzen ich als Werkzeuge für meine persönliche Entwicklung und Reflexion. Sie erlauben es mir, tiefere Schichten meines Seins zu erkunden und Verhaltensmuster zu transformieren. Die regelmäßige Praxis von Kriyas reinigt meinen Körper und Geist, während Bhavana, der kultivierte Gedanke an das Göttliche, mir dazu verhilft, in jedem Augenblick Freude und inneren Frieden zu empfinden.

Das Vermächtnis von A. G. Mohan und Indra Mohan

Als Schüler von A. G. Mohan und Indra Mohan durfte ich erfahren, wie ihre Lehren des ancient Yoga und classical Yoga als kraftvolle Methoden zur Selbsttransformation dienen. Die beiden sind nicht nur Master Teachers im Yoga, sondern auch Bewahrer eines reichen Vermächtnisses, welches sie in ihren Live Sessions und über verschiedene Blogs weitergeben.

A. G. Mohan mit seiner Frau Indra Mohan hat eine Form des Yogas etabliert, die tief im authentischen Erbe verwurzelt und dennoch an die Bedürfnisse des modernen Lebens angepasst ist. Sie haben gezeigt, dass Yoga nicht nur eine physische Übung, sondern ein Weg zum persönlichen Wachstum und zum Erreichen von innerem Frieden und Freude ist. Ihre Ansichten zum Yoga als ganzheitlichem System betonen die Bedeutung der eigenen Praxis und der Entwicklung eines inneren Guru.

Kommentar hinterlassen